Prof. Michael Hölz

Wissenschaftlicher Beirat

 

Prof. Michael Hölz ist seit 2004 als Professor und Lehrbeauftragter an der Hochschule Heidelberg für das Thema Unternehmensführung & Marketing tätig. Er unterstützt darüber hinaus die Einführung und Umsetzung des neuen pädagogisch-didaktischen Systems, das unter der Bezeichnung „CORE-Prinzip“ im Oktober 2012 hochschulweit eingeführt wurde. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und arbeitete von 1986 bis 2011 für den Deutsche Bank Konzern. Als Group Sustainability Officer übernahm er zuletzt global Verantwortung für den Bereich Sustainability (Konzernbeauftragter für das Nachhaltigkeits-Management-System), verbunden mit den entsprechenden bankinternen Risikosystemen. In seinen Verantwortungsbereich fiel zudem die Repräsentation der Deutschen Bank in nationalen und internationalen Komitees, unter anderem UN Global Compact (Mitglied im ehemaligen Advisory Council von Kofi Annan), Global Reporting Initiative (ehem. Mitglied des Vorstands), UNEP Finance Initiative (Vorsitzender 2000-2005), econsense-Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft (Vorstandsvorsitzender seit 2007 bis März 2011) und World Business Council for Sustainable Development. Derzeit ist Prof. Hölz als Sachverständiger Mitglied der Enquete Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“. Über 20 Jahre gestaltet er wesentlich die Corporate Responsibility der Deutschen Bank, wobei er in den vergangenen fünfzehn Jahren seinen Fokus auf das Vorantreiben der Idee des nachhaltigen Handelns setzte – innerhalb wie außerhalb der Bank. Sein Engagement gilt nicht nur dem Paradigmenwechsel im Denken zugunsten der nachhaltigen Entwicklung, sondern auch der Initiierung der notwendigen Maßnahmen sowie deren Umsetzung. Prof. Michael Hölz ist weiterhin für ausgewählte Projekte der Deutschen Bank tätig.